Hybrides Arbeiten

Neue Arbeitsformen nach Corona - Teil 1 Hybrides Arbeiten

Auch wir sind mit der Beginn der Corona-Krise schlagartig ins Homeoffice gewechselt ohne Zeit für Vorbereitungen. Wir durften feststellen, dass diese Arbeitsweise gut für uns funktioniert. Daher haben wir einige anstehende Veränderungen post-Corona, die wir mit Euch teilen möchten. 

Wir werden die Arbeitsweise der BRICKMAKERS-Welt grundlegend verändern. Aus einer Mischform von Telearbeit, Büroarbeit und mobilem Arbeiten ergibt sich eine hybride Arbeitswelt. 

Durch den Austausch mit anderen Unternehmern kamen immer mehr Fragen auf, wie wir die neuen Arbeitsmodelle angehen. Diese Recherche möchten wir als Inforeihe in mehreren Blogbeiträgen gerne mit Euch teilen. 

 

Was ist Hybrides Arbeiten?  

Das Wort „Hybrid“ kennt sicherlich jede*r aus dem Automobilbereich. Es beschreibt einen Motor, der zwei Antriebe vereint. Seit einiger Zeit findet man im Zusammenhang der New Work Bewegung diesen Begriff immer wieder in Zusammenhang mit dem Arbeitsort der Mitarbeitenden. 

Hybrides Arbeiten ist eine Mischung aus Arbeiten im Büro und dem mobilen oder halbmobilen Arbeiten. Ziel des flexiblen Arbeitsmodells ist es, bestmöglich auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden und deren individuellen Wünschen zum Arbeitsort eingehen zu können.  

 

Für welche Unternehmen ist Hybrides Arbeiten geeignet? 

Wer sich diese Frage zur heutigen Zeit noch stellt, sollte auf die letzte Zeit zurückblicken, vielleicht auch mal eine Umfrage intern abhalten, wie die Pandemie bisher die Arbeitswelt der Mitarbeitenden geändert hat. Wer hat es genossen von zuhause zu arbeiten? Für wen war die Situation von Vorteil wegen langen Anfahrtswegen, zu betreuende Angehörigen, Haustieren, die für Bewegung in den Pausen sorgen oder einfach der Möglichkeit die Mittagspause mit den Kindern zu verbringen beim gemeinsamen Essen? Viele werden sich wünschen, diese Flexibilität im Arbeitsalltag auch nach Corona wiederzufinden.  

Doch nicht jede*r Mitarbeitende wird sich dies auf Dauer zurück wünschen… „Aber ab und zu…, würde mir das doch den Alltag erleichtern.“ Warum also nicht die Möglichkeit für Telearbeit, mobiles Arbeiten einräumen? Machbar ist es für alle Unternehmensgrößen. 

Die Vorbereitung und ein gut geplantes Konzept, indem alle Mitarbeitenden involviert sind, sind das A und O dieser neuen Arbeitsweise. 

Fairerweise muss man sagen, dass das hybride Arbeitsmodell sich am besten für Bildschirmarbeitsplätze eignet.  

Vielleicht hier noch einen Übergangssatz wie z.B. Ihr denkt auch über hybride Arbeitsmodelle nach, wisst aber nicht wo ihr starten sollt:   

Folgende Fragen solltet ihr Euch vorab unbedingt stellen: 

  • Was sind die Wünsche jede*r einzelnen/r Mitarbeitenden? 
  • Ist es jede*r Mitarbeitenden möglich, die Arbeit von Zuhause aus zu verrichten? 
  • Wie ist unsere Unternehmenskultur?  
  • In welche Richtung möchte ich mich mein Unternehmen entwickeln? 
  • Welche Möglichkeiten bieten sich in unseren Arbeitsweisen? 
  • Welche Veränderungen können in unserer Kultur auftreten und was bedeutet das für das Unternehmen? 

Drei unserer Kolleginnen im Aufenthaltsraum am Kicker spielend.

 

Wichtig ist, dass man diese Fragen beantworten kann. Eine Mitarbeitendenumfrage kann hier ein hilfreiches Instrument sein. Um für uns diese Fragen zu beantworten, haben wir eine Umfrage mit allen Mitarbeitenden durchgeführt, die darauf abgezielt hat, Wünsche, Ziele, Ideen und Herausforderungen abzufragen. Die Antwort von Rund 95 Mitarbeitenden: 1/3 der Mitarbeitenden wird in stetige Telearbeit gehen (auch nach Corona), 2/3 bevorzugen das Büro als Hauptarbeitsplatz, dabei haben alle Mitarbeitenden die Option für mobiles Arbeiten.  

Wie wir dies herausgefunden haben und wie wir diese Schritte konzeptionieren und organisieren erzählen wir Euch gerne in den folgenden Blogbeiträgen.  

 

Fragen und Anregungen dazu, gerne an miriam.schuff@brickmakers.de 

 

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, melde dich jetzt für unseren Digital Letter an! Auf diesem Weg bekommst du regelmäßig unsere spannendsten Blogbeiträge, nützliche Fachartikel und interessante Events rund um Digitalisierung, IoT, New Work und vieles mehr!

Hier geht’s zur Anmeldung

 

Back to Blog

Related Articles

5 Tipps für effizientes Arbeiten aus dem Home-Office

Die derzeitige Krisensituation hält uns und unser gesellschaftliches Leben weiterhin auf Trab. Noch...

BRICKMAKERS zählt zu den besten Arbeitgebern der ITK-Branche 2019

Wir sind mächtig stolz, denn zum wiederholten Mal haben wir die Auszeichnung „Great Place to Work®“...

Neue Arbeitsformen nach Corona - Teil 2

Umdenken und Umsetzen